Was genau bedeutet eigentlich LEADER?

Und wie funktioniert es? Alles, was Sie über das EU-Förderprogramm wissen müssen, können Sie durch Anklicken der Themen-Kacheln erfahren.

Einfach mal durchstöbern.
Und falls Sie trotzdem noch Fragen haben:
Wenden Sie sich an das Regionalmanagement →

Wissenswertes zum LEADER-Programm :

LEADER in der Region "4 mitten im Sauerland"

LEADER in der Region

Seit Anfang 2009 bilden die Kommunen Bestwig, Eslohe, Meschede und Schmallenberg die LEADER-Region "4 mitten im Sauerland". Für die formelle Abwicklung aller LEADER-Belange in der Region wurde die sog. Lokale Aktionsgruppe (LAG) unter demselben Namen als eingetragner, gemeinnütziger Verein gegründet.

Der Region standen im Zeitraum 2009 bis 2013 Fördermittel aus dem LEADER-Förderprogramm der Europäischen Union in Höhe von 1 Mio. € für Projekte in dem Bereichen Wirtschaft, Natur und Tourismus zur Verfügung. Unter dem Motto "Wirtschaft + Natur + Freizeit = Lebensqualität" wurden innovative Projekte gefördert, die in partnerschaftlicher Zusammenarbeit der regionalen Akteure entwickelt wurden. Insgesamt konnten in der letzten Förderperiode bis Ende 2015 49 Projekte in der Region umgesetzt werden, darunter u.a. die folgenden:

  • Projekt "Himmelsleiter" in Wormbach
  • Errichtung einer Radstation im Ortskern von Eslohe
  • Ehrenamtskneipe "KüBEL" in Eslohe-Kückelheim
  • Gestaltung des Mühlenplatzes in Grafschaft
  • Multifunktionsspielfeld in Eversberg
  • Familienrast- und Spielplatz am SauerlandRadring in Bremke
  • Rad- und Wanderrastplatz in Berge
  • Rucksackprojekt zur Integrationsförderung
  • Bergbauwanderweg Ramsbeck
  • Felsenkeller Reiste
  • Schaukohlenmeiler Föckinghausen
  • SinnePfad am Hennesee in Meschede
  • Gestaltung von Betonelementen in der Stadt Meschede
  • Mehrgenerationen-Aktivitätsfläche Lenne
  • Geothermie-Studie zur Nutzung von Grubenwasser in Sauerländer Schiefergruben
  • Wirtschaftlichkeitsstudie "Gesundhotel"
  • Dorf- und Informationsmittelpunkt Wenholthausen

Noch während der letzten Förderperiode läutete das Land den Wettbewerb für die neue Förderperiode der EU von 2014-2020 ein: Ende 2014 erfolgte der Wettbewerbsaufruf, an dem sich auch bestehende LEADER-Regionen erneut beteiligen mussten. Eingereicht wurde im Wettbewerb eine „Lokale Entwicklungsstrategie“ (kurz: LES), darin fanden sich neben einer Bestandsaufnahme und einer Stärken-Schwächen-Analyse die Ziele, Handlungsfelder und Leitbilder für die künftige regionale Entwicklung sowie eine Vielzahl angedachter Projekte zur Umsetzung der Strategie. Im Februar 2015 wurde die LES eingereicht, Ende Mai gab das Ministerium in Düsseldorf dann die ausgewählten Regionen bekannt. Die "4 mitten im Sauerland" schafften es erneut, den LEADER-Status zu erlangen und können nun bis 2023 die vorgesehene Startegie und ihre Projekte umsetzen – mit einem Fördervolumen von 2,3 Mio. €, die aus dem EU- und dem Landeshaushalt kommen. Der maximale Fördersatz beträgt 65 %, so dass 35 % aller Kosten aus der Region kofinanziert werden müssen. In der Förderperiode 2014-2020 sind dafür erstmals auch nicht-kommunale Gelder zulässig.

Die Entwicklungsstrategien der Förderperioden 2007-2013 (alte Förderperiode) und 2014-2020 (aktuell in der 1. überarbeiteten Fassung vom Oktober 2015, ca. 30 MB) können über die nachfolgenden Download-Links heruntergeladen werden.

Damit aus einer Idee ein LEADER-Projekt werden kann, muss die Idee gewisse Kriterien erfüllen. Welche das sind, zeigt die Projektbewertungsmatrix, die Sie ebenfalls untern herunterladen können.

LEADER-Region "4 Mitten im Sauerland“

Rathausplatz 1 · 59909 Bestwig

Telefon: 0 29 04 / 712 88 22

info@leader-sauerland.de