Projektbroschüre 2009-2014

für Sie kostenlos bestellbar

In der letzten Förderperiode konnten mit LEADER seit 2009 rund 50 Projekte für unsere Region realisiert werden – einen Überblick darüber bietet eine 70-seitige Broschüre, die Sie kostenfrei beim Regionalmanagement bestellen können.

Eine kurze Anfrage per Telefon oder Mail genügt

Oder Sie blättern online in der Broschüre: Klicken Sie dazu unten auf das Bild, um den Yumpu-Viewer zu öffnen.

Projekte der aktuellen LEADER Förderperiode :

Offene Waldturnhalle

Offene Waldturnhalle

Die Gemeinde Bestwig ist Eigentümerin einer in den 1960er Jahren gebauten Turnhalle, die zurzeit u. a. vom TV Ostwig genutzt wird. Unmittelbar neben dieser Turnhalle befindet sich ein ebenfalls im Eigentum der Gemeinde Bestwig stehendes und derzeit ungenutztes Wiesengrundstück, auf welchem bis vor wenigen Jahren ein Fußball-Bolzplatz betrieben wurde. Als Bolzplatz ist die Fläche aber nicht mehr attraktiv, weil zum einen der Wendehammer einer angrenzenden Stichstraße das Grundstück so beschnitten hat, dass die gebräuchliche Form eines Fußballspielfeldes nicht mehr gegeben ist und zum anderen der TV Ostwig seit 2014 in unmittelbarer Nähe zwei attraktive Sportanlagen für den Fußballsport betreibt. Unmittelbar hinter der Turnhalle - am „alten Bolzplatz“ angrenzend - führt ein Fußweg durch einen alten Buchenbestand („Loh“) zu den Sportanlagen des TV Ostwig „Am Loh“ (2 Kunstrasenspielfelder mit Umkleiden, 3 Tennisplätze mit Tennishaus, diverse Anlagen für die Leichtathletik und einige Spielgeräte).

Die Gemeinde Bestwig und die Dorfgemeinschaft Ostwig suchen seit geraumer Zeit nach einer sinnvollen und zweckgerechten Folgenutzung und Verwendung für den „alten Bolzplatz“. Insbesondere die unmittelbare Nähe zur Turnhalle, aber auch die guten Erfahrungen mit der (für alle) offenen großen Kunstrasen-Sportanlage des TV Ostwig „Am Loh“ und die grundsätzlich große Affinität der Dorfgemeinschaft Ostwig zum Sport inspirierten dabei den Gedanken, eine für alle „Offene Waldturnhalle“ zu schaffen.

Den zentralen Kernbereich der „Offenen Waldturnhalle“ soll ein robuster und wetterfester elastischer Turnboden (Material: EPDM) bilden, der mit seiner Größe von 14 m x 22 m und seiner Linierung grundsätzlich so ausgelegt ist, dass er zugleich auch ein Volleyball-, Badminton-, Brennball- und/oder Völkerballspielfeld darstellt. Das Aufspannen des höhenverstellbaren Netzes soll dabei über zwei fest installierte Pfosten und eingelassene Bodenhülsen erfolgen. Das Spielfeld ist ausdrücklich nicht für das Fußballspiel vorgesehen (keine Tore), allenfalls für Fußballtennis. Vielmehr wird der weiche Turnboden bei gutem Wetter verstärkt auch zum Barfußsport einladen.
Um den Turnboden bzw. das Spielfeld werden ergänzend folgende drei Gerätschaften arrangiert:
- Entlang der nördlichen Kopfseite wir ein „übergroßes“ XXL-Trampolin (9 m Länge) in den Boden eingelassen,
- an der nordöstlichen Ecke wird ergänzend eine Calisthenics-Station installiert,
- an der östlichen Längsseite wird eine ca. 5 m lange Slackline aufgebaut.
Alle Gerätschaften werden mit den notwendigen (unterschiedlichen) Fallschutzhöhen insgesamt in den EPDM-Belag eingefasst, welcher außen herum mit einem 1,5 bis 2 m breiten Pflasterstreifen umfasst wird; zudem soll die Fläche der „Offenen Waldturnhalle“ nach Westen (Böschung zur Turnhalle) und Süden (Wendehammer) hin durch einen Ballfang- und Fallschutzzaun umgrenzt werden.

Das Projekt wurde vom Vorstand der LAG im August 2020 mit einer Fördersumme von bis zu 80.000 € einstimmig beschlossen.

LEADER-Region "4 Mitten im Sauerland“

Rathausplatz 1 · 59909 Bestwig

Telefon: 0 29 04 / 712 88 22

info@leader-sauerland.de