Projektbroschüre 2009-2014

für Sie kostenlos bestellbar

In der letzten Förderperiode konnten mit LEADER seit 2009 rund 50 Projekte für unsere Region realisiert werden – einen Überblick darüber bietet eine 70-seitige Broschüre, die Sie kostenfrei beim Regionalmanagement bestellen können.

Eine kurze Anfrage per Telefon oder Mail genügt

Oder Sie blättern online in der Broschüre: Klicken Sie dazu unten auf das Bild, um den Yumpu-Viewer zu öffnen.

Projekte der aktuellen LEADER Förderperiode :

Fokus Schule+Wirtschaft 2.0

Die Berufsorientierung gestaltet sich immer wirtschaftsorientierter. Schmallenberger Schulen wünschen sich daher einen stärken Kontakt zur heimischen Wirtschaft. Es fehlt an dauerhaften Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen.

Unternehmen, insbesondere aus dem Handwerk und dem Gesundheits- und Pflegesektor sowie der Gastronomie, finden immer schwerer geeignete Bewerber und können ihre angebotenen Lehrstellen häufig nicht besetzen. Eine Vielzahl der Unternehmen beklagt zudem ein fehlendes unternehmerisches Denken bei Schülern.

Analysen der letzten Jahre zeigen, dass Unternehmensansiedlungen von außen in Schmallenberg schwer zu realisieren sind und aufgrund attraktiverer Standorte in Autobahnnähe auch selten stattfinden. Punkten kann Schmallenberg allerdings bei Unternehmensgründungen aus dem Bestand heraus. Die überwiegende Anzahl der Flächenanfragen bei der Wirtschaftsförderung und der Stadt Schmallenberg stammen von Erweiterungen Schmallenberger Betriebe, Ausgründungen oder Neugründungen aus Schmallenberg. Gerade für den Standort Schmallenberg ist es daher besonders wichtig, Existenzgründungen zu fördern. Hierbei sollte schon möglichst früh angesetzt werden.

Das Projekt „Fokus Schule+Wirtschaft 2.0 - Unternehmerisches Denken bei Schülern fördern“ zielt auf eine intensivere Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft ab. Die Wirtschaftsförderung Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V. (SUZ) soll als Bindeglied zwischen Schulen und Unternehmen fungieren. Es sollen nicht nur die Anforderungen der Unternehmen an Schüler herangebracht werden, sondern ebenfalls die Wirtschaft als Ansprechpartner für die Schulen bestmöglich aufgestellt werden. Zudem sollen Tätigkeitsfelder aus der Wirtschaft herausgearbeitet werden, die für junge Migranten und Flüchtlinge besonders attraktiv sein könnten.

Grundlegendes Ziel des Projektes ist es, der sich verschärfenden Fachkräftesituation und der demografischen Entwicklung in Schmallenberg aktiv zu begegnen, indem die Zugangschancen für junge Menschen auf den Arbeitsmarkt erhöht werden und den ansässigen Unternehmen qualifizierte Nachwuchskräfte zur Verfügung stehen. Die Schüler können durch das Projekt Fokus+Wirtschaft 2.0 realitätsnahe Anforderungen der Arbeitswelt kennenlernen, dabei wichtige Erfahrungen sammeln und nützliche Kontakte für die Aufnahme einer Ausbildung knüpfen.

Des Weiteren sollen Schüler durch das Kennenlernen betriebswirtschaftlicher Prozesse an unternehmerische Denkprozesse herangeführt werden.

Das Projekt „Fokus Schule+Wirtschaft 2.0 - Unternehmerisches Denken bei Schülern fördern“ verfolgt zusammengefasst fünf Hauptziele:
• Kennenlernen grundlegender betriebswirtschaftlicher Strukturen für Schüler
• Schülern die Bedeutung / den Stellenwert von heimischen Unternehmen vermitteln
• Das Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen bei Schülern wecken
• Förderung persönlicher, sozialer und methodischer Kompetenzen der Schüler
• Die heimische Wirtschaft als Ansprechpartner für Schüler bestmöglich aufstellen

Fokus Schule+Wirtschaft 2.0 greift nicht in die originären Zuständigkeitsbereiche der Schulen, der Berufsbildungszentren, der Kammern und der Agentur für Arbeit ein.

LEADER-Region "4 Mitten im Sauerland“

Rathausplatz 1 · 59909 Bestwig

Telefon: 0 29 04 / 712 88 22

info@leader-sauerland.de