Projektbroschüre 2009-2014

für Sie kostenlos bestellbar

In der letzten Förderperiode konnten mit LEADER seit 2009 rund 50 Projekte für unsere Region realisiert werden – einen Überblick darüber bietet eine 70-seitige Broschüre, die Sie kostenfrei beim Regionalmanagement bestellen können.

Eine kurze Anfrage per Telefon oder Mail genügt

Oder Sie blättern online in der Broschüre: Klicken Sie dazu unten auf das Bild, um den Yumpu-Viewer zu öffnen.

Projekte der aktuellen LEADER Förderperiode :

Anleitung: Von der Projektidee zur Umsetzung (Projekte)

Anleitung: Von der Projektidee zur Umsetzung (Projekte)

Sie haben eine gute Idee für die LEADER-Region "4 mitten im Sauerland" und möchten diese in den LEADER-Prozess einbringen?

Dann wenden Sie sich an das Regionalmanagement, dort hilft man Ihnen gerne weiter und berät Sie zu den weiteren Schritten. Prinzipiell können Sie jede Idee in den LEADER-Prozess einbringen, sofern sie einen regionalen räumlichen und thematischen Kontext erfüllt und mit den Zielsetzungen der regionalen Entwicklungsstrategie vereinbar ist. Auch bei dieser ersten Einordnung hilft Ihnen das Regionalmanagement gerne!

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Schritte von der Projektidee hin zum LEADER-Projekt zusammengetragen:

Beratung Regionalmanagement

Wer eine Projektidee hat, heißt im Fachjargon „Projektträger“. Diese Person hat eines Tages eine gute Idee und glaubt, dass diese im LEADER-Kontext gut aufgehoben sein könnte. Mit dieser Idee wendet er sich zunächst an das Regionalmanagement, um darüber zu sprechen. Das Regionalmanagement berät und begleitet den gesamten LEADER-Prozess sowie die Projektberatung und Antragsvorbereitung. Verständigen sich Projektträger und Regionalmanagement darauf, die Idee über LEADER weiter verfolgen zu wollen, geht es an die nächsten Schritte.

Prüfung auf LEADER-Kriterien

Alle potenziellen LEADER-Projekte müssen einen von der Region vereinbarten Kriterienrahmen erfüllen. Dazu muss jedes Projekt eine Kriterien-Checkliste durchlaufen und eine gewisse Mindestpunktzahl erreichen, um als LEADER-Projekt zugelassen zu werden. Ist diese Hürde genommen, kann die Projektidee weiter vertieft werden.

Projektidee formulieren

Das Projektprofil wird detaillert ausgefüllt. Unter anderem sind im Profil Hinweise anzugeben, worum es im Projekt geht, welche Ziele erreicht werden sollen, welcher Nutzen für die Region entsteht, wer Projektträger und -partner sind, wie teuer die Maßnahme ist und wie sich sich jenseits von LEADER finanzieren lässt.

Projekt präsentieren

Voraussetzung für einen LEADER-Förderantrag ist ein Beschluss der Lokalen Aktionsgruppe (LAG), dem Entscheidungsgremium im LEADER-Verein. Dessen Vorstand entscheidet in seinen Sitzungen darüber, ob eingereichte Ideen aus den zur Verfügung stehenden LEADER-Mitteln in der Region umgesetzt werden sollen oder nicht. Basis dieser Entscheidung sind die Projektskizze und eine persönliche Vorstellung Ihres Vorhabens im Verein. Über das Abstimmungsergebnis werden Sie schnellstmöglichinformiert. Stimmt der Vorstand Ihrer Projektidee zu, kann im Anschluss
zusammen mit dem Regionalmanagement der offizielle Förderantrag bei der Bezirksregierung gestellt werden.

Entscheidung über Förderung

Die LAG (Lokale Aktionsgruppe) entscheidet nun über die Förderung des Projekts. Es kommt, wenn alles passt, zur Beschlussfassung über die Projektförderung. Mit diesem "OK" durch den Verein kann der Projektträger - mit Unterstützung des Regionalmanagements - sein Projekt offiziell bei der Bezirksregierung beantragen.

Projekt-Bewilligung

Nach Einreichung des Förderantrags (und ggf. einer Reihe von Anhängen) bei der Bezirksregierung in Arnsberg heißt es zunächst abwarten: Die Bezirksregierung prüft den Antrag auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Wurde der Antrag korrekt eingereicht, kommt es dann zur Ausstellung des Zuwendungsbescheids für den Projektträger.

Umsetzung des Projektes

Erst nachdem der Zustellungsbescheid ausgestellt wurde, darf mit der Umsetzung des Projekts begonnen werden. Der Projektträger setzt sein Projekt um, die Kosten müssen zunächst vorfinanziert werden!

Auszahlung der Förder- und Kofinanzierungsmittel

Auszahlungsantrag mit Verwendungsnachweisen: Rechnungen können bei der Bezirksregierung eingereicht werden. Kosten, die im Antrag enthalten waren, werden ersetzt - z.T. durch LEADER, z.T. durch vorher vereinbarte Kofinanzierer.

 

LEADER-Region "4 Mitten im Sauerland“

Rathausplatz 1 · 59909 Bestwig

Telefon: 0 29 04 / 712 88 22

info@leader-sauerland.de