Projektbroschüre 2009-2014

für Sie kostenlos bestellbar

In der letzten Förderperiode konnten mit LEADER seit 2009 rund 50 Projekte für unsere Region realisiert werden – einen Überblick darüber bietet eine 70-seitige Broschüre, die Sie kostenfrei beim Regionalmanagement bestellen können.

Eine kurze Anfrage per Telefon oder Mail genügt

Oder Sie blättern online in der Broschüre: Klicken Sie dazu unten auf das Bild, um den Yumpu-Viewer zu öffnen.

Projekte der aktuellen LEADER Förderperiode :

Bergbauspielplatz in Heringhausen

Bergbauspielplatz in Heringhausen

Der Spiel- und Rastplatz Heringhausen befindet sich am Rad- und Wanderweg „Bähnchen“ in Heringhausen auf der Strecke zwischen Bestwig und Ramsbeck. Der „Bähnchen-Radweg“ ist Teil eines überregionalen Radwegenetzes, das eine Verbindung zwischen Ruhrtalradweg in Bestwig und dem SauerlandRadring am Hennesee schafft. Dieses überregionale Radwegenetz im Hochsauerland wird jedes Jahr bei Radfahrern aus der Region, dem Ruhrgebiet und auch den Niederlanden beliebter und zieht mehrere Tausend Touristen in die Region.

In unmittelbarer Nähe zum Spiel- und Rastplatz befinden sich die Schützenhalle Heringhausen und der Naturrasen-Sportplatz des TUS Valmetal sowie der Fluss „Valme“. Somit liegt der Spiel- und Rastplatz auch sehr zentral in der Dorfmitte von Heringhausen.

Oftmals sind das Sauerländer Besucherbergwerk in Ramsbeck und der angrenzende Bergbauwanderweg sowie das Fort-Fun-Abenteuerlandes in Bestwig-Andreasberg Ziel von Nutzern des Bähnchen-Radweges. Besonders im Frühjahr, Sommer und Herbst wird die Anlage auch momentan bereits von vielen Besuchern, Kindern, Kindergruppen und Familien, frequentiert.

Geplant ist eine Aufwertung der Anlage mit dem besonderen Fokus auf den Themen Bergbau und Wasser. Hierbei soll einerseits das in unmittelbarer Nähe vorhandene Wasser Kernthema der Aufwertung sein. Andererseits spielt das Thema Bergbau hier eine besonders große Rolle, da der Bähnchen-Radweg, wie schon der Name sagt, auf dem ehemaligen Gleisbett der Grubenbahn verläuft, die den Bahnstandort Bestwig mit der Erzgrube in Ramsbeck verbunden hat.

Hinweis- und Erläuterungsschilder, die das vorhandene Wissen an Touristen aber auch die einheimischen Kinder weitergeben sollen, sind in jeden Fall in das Konzept eingeplant. Ein aktiver Wissenstransfer ist somit gewährleistet.

Weiterhin ist eine Beleuchtung des Rastplatzes vorgesehen. Der Zugang vom Bähnchenweg soll kinderwagentauglich und Kinderrad-freundlich umgestaltet werden. Eine Sitzanlage mit Tischen soll installiert werden, die u.a. auch von Eltern mit Kleinkindern als Wickeltisch genutzt werden könnte. Neue Spielgeräte sollen einen kurzweiligen Spiel- und Rastplatz, der Abenteuer für die ganze Familie bietet, entstehen lassen.

Eine Wasserpumpe soll installiert werden, dessen Wasser in eine „Matsch-Anlage“ führt. Ein gepflasterter Weg über den Spielplatz soll die Spielgeräte miteinander verbinden. Auf einer Art Schatzinsel können die Kinder die Elemente Wasser, Sand und Stein hautnah erleben.

Durch die Anbindung des „Bähnchen“-Radweges an den Ruhrtal-Radweg sowie die starke Frequentierung des Weges in Heringhausen in Richtung Ramsbeck bietet eine Aufwertung des Spiel- und Rastplatzes einen großen wirtschaftlichen Nutzen für die Gemeinde und die Region und wird weitere Besucher anziehen und die Ortslage attraktiv halten, was eine weitere demographische Entleerung des ländlichen Raumes vorbeugen soll.

Projektträger ist die Dorfgemeinschaft Heringhausen e.V. Die Umsetzung erfolgt durch heimische Firmen mit starker Bindung an die Dorfgemeinschaft. Der Vorstand der LEADER-Region hat für dieses Projekt  45.000 € an Fördermitteln reserviert.

LEADER-Region "4 Mitten im Sauerland“

Rathausplatz 1 · 59909 Bestwig

Telefon: 0 29 04 / 712 88 22

info@leader-sauerland.de